whatsapp-image-2016-10-23-at-20-24-05

FBM 2016

Spontan war ein Teil des Teams auf der FBM 2016. Ursprünglich war das nicht so geplant, aber die besten Aktionen sind ja die spontanen!
Leider konnten wir nur den Sonntagmorgen dort verbringen. Nächstes Jahr versuchen wir länger da zu sein, wenns klappt Samstag und Sonntag.
Aber erst mal zu diesem Jahr: Es war grandios!
Umgeben von Büchern zu sein, ist immer wieder ein Traum. Deswegen komme ich auch so selten aus Buchhandlungen „schnell“ wieder raus. Eigentlich nie.
Für mich hieß das ganze um 4 Uhr die Nacht aufstehen, fertigmachen, um halb 6 zu Jess fahren und um 6:15 ging es dann los, mit ihrem Freund zusammen, Richtung Frankfurt.
Um Punkt 8:58 Uhr fuhren wir auf das Messegelände!
Kurze Zeit später standen wir bereits in Halle 3, unser Zielort. Wir haben uns relativ zügig hindurch gekämpft, Leseproben und Flyer abgestaubt und uns natürlich einige Bücher näher betrachtet.

ausbeute
jess-jwely

Gekauft wurden
Jwely: DNA – Yrsa Sigurdardóttir
Jess: Das Licht von Aurora – Anna Jarzab
Die Königing der Schatten – Erika Johansen

bücher

Ich habe mir noch ein Buch angesehen; EINS von Sarah Crossan. Allerdings war ich fasziniert von dem Cover und dann nicht ganz schlüssig, ob es nur das Cover war, oder doch der Inhalt. Daher habe ich beschlossen mir eine Bedenkzeit zu lassen. (Außerdem war meine Tasche schon unheimlich schwer. Allein das Heyne Programmheft wiegt irgendwie gefühlt 10 Kilo).
Außerdem habe ich mit von Laura Newman „Anyone Dies In Paradise“ angeschaut. Gleicher Grund wieso ich es noch nicht gekauft habe, aber vermutlich werde ich es sowieso bestellen.

Die Programmhefte werden einigen Stoff bieten zum blättern. Vermutlich kleben sie innerhalb weniger Tage voll mit kleinen Markierungen, bei den ganzen Büchern, die wir haben wollen. Wir halten euch auf dem laufenden!

Um 11 Uhr 15 saßen wir dann in der Self-Publishing Area und hörten uns dort die Vorträge an, während wir eine kleine Pause genossen.
Dann haben wir die wundervolle Marie Graßhoff getroffen. Die Autorin der „Kernstaub“ Trilogie (Rezensionen werden folgen).
Ich wollte ja eigentlich mein Kernstaub-Exemplar aus ihrer Self-Publisher Zeit mitnehmen, jedoch war dieser Todschläger einfach zu schwer. Ich habe ja zwei signierte Exemplare, also entschloss ich mich, damit zufrieden zu sein.
Marie ist eine so herzliche und liebe Frau. Wir haben uns wirklich sehr gefreut, sie getroffen zu haben. Ihre Bücher sind wirklich einen Kauf wert. Klare Kaufempfehlung schon vor der Rezension!

marie-hwely

Leider haben wir Jennifer Jäger nicht treffen können. Sie ist ebenfalls eine sehr nette und herzliche Autorin, mit einem breiten Lachen und einfach nur Zucker!
Da wir abreisen mussten, und sie bis zu diesem Zeitpunkt noch nicht gefunden hatten, muss das wohl noch eine Weile warten.

Schlussendlich muss ich sagen; ich wäre gerne länger dort gewesen. Daher hoffe ich, dass wir es nächstes Jahr schon Samstag schaffen.

Und noch eine kleine Überraschung; Ich sage die ganze Zeit „ein Teil des Bibliomantika Teams“. Jedoch wohnt unsere Franziji ja in Österreich und konnte deswegen nicht so spontan dabei sein. Aber wir dürfen ab heute ein neues Gesicht in unserem Team begrüßen.
Auf den Fotos seht ihr ja noch ein unbekanntes Gesicht: die liebe Jess, die sich schon mit Leib und Seele für Bibliomantika einsetzt. Sie wird sich euch natürlich noch in einem eigenen Beitrag vorstellen. Profil folgt.
Auch sie wird euch in Zukunft mit Rezensionen und Bildern verwöhnen.

Ich wünsche euch einen angenehmen Abend!

0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *